Pflege-Wegweiser

pflegewegweiser

Hier sind die wichtigsten Informationen in einem Überblick zusammengefasst. Welche Leistungen übernimmt die Pflegekasse?

Sachleistung
Hier führt der von Ihnen gewählte ambulante Pflegedienst die Pflege durch.

Pflegegeld:
In dem Fall sind die Angehörigen für die Pflege zuständig.

Kombination
Der Pflegedienst führt für einen festgelegten, monatlichen Betrag die Pflege durch.

Wann liegt eine Pflegebedürftigkeit vor?
Pflegebedürftigkeit liegt bei Personen vor, wenn Sie wegen einer Krankheit oder Behinderung für die gewöhnlichen und regelmäßig wiederkehrenden Verrichtungen im Ablauf des täglichen Lebens auf die Dauer, voraussichtlich für mindestens sechs Monate, in erheblichem oder höherem Maße der Hilfe bedürfen.

Bei der Einstufung werden vier Kategorien betrachtet: Körperpflege, Ernährung, Mobilität und hauswirtschaftliche Versorgung. Je nach Bedarf des jeweiligen Patienten wird dann in Pflegestufen eingeteilt. Diese unterscheiden sich wie folgt:

Pflegestufe 1
Personen, die bei der Grundpflege und der hauswirtschaftlichen Versorgung Unterstützung benötigen. Die Grundpflege muss dabei wöchentlich bei einem Tagesdurchschnitt von 45 Minuten liegen.

Pflegestufe 2
Personen, die mehrmals täglich Hilfe bei der Grundpflege und mehrmals in der Woche Hilfe bei der hauswirtschaftlichen Versorgung in Anspruch nehmen müssen. Dabei muss der Tagesdurchschnitt der Grundpflege bei zwei Stunden liegen, insgesamt müssen drei Stunden aufgebracht werden.

Pflegestufe 3
Personen, die bei der Grundpflege rund um die Uhr Hilfe benötigen und auch bei der hauswirtschaftlichen Versorgung mehrmals in der Woche auf Unterstützung angewiesen sind. Insgesamt muss der wöchentliche Tagesdurchschnitt hier bei fünf Stunden liegen, wobei vier Stunden davon auf die Grundpflege entfallen müssen.